Kontakt

Dr. Oliver S. Hartmann, LL.M.

Rechtsanwalt, Mediator & Solicitor (England & Wales)

Vita:

  • Jahrgang 1978

  • Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin und Kishinchand Chellaram Law College, Mumbai (Indien)

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Aktionskreis gegen Produkt- und Markenpiraterie (APM), 2006-2012

  • Referendariat in Berlin

  • Rechtsanwalt seit 2009

  • Mediator seit 2010

  • Dr. jur. (summa cum laude), 2010

  • Fachanwaltslehrgang für gewerblichen Rechtsschutz, 2011 (Note: sehr gut)

  • Fachanwaltslehrgang für Urheber- und Medienrecht, 2012 (Note: sehr gut)

  • Master of Laws -LL.M. (Intellectual Property and Media Law), 2012

  • Solicitor (England & Wales) seit 2013

Schwerpunkte:

  • Urheber- und Designrecht

  • Persönlichkeits- und Presserecht

  • Marken- und Wettbewerbsrecht

  • Bild-, Autoren- und Fotografenrecht

  • Indisches Recht

Fremdsprachen:

  • Englisch

Publikationen (Auswahl):

  • Das Markenrecht in Indien, GWR-Serie des Max-Planck-Instituts für Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht, 2011, 653 S., Carl Heymanns Verlag

  • Rechtlichen Rahmenbedingungen für einen gelungen Markteinstieg in Indien, in: The Outsourcing Journal - Special Edition Outsourcing India – : 3/4 2012, S. 48-56

Vorträge und Seminare (Auswahl):

  • CeBIT, 2010

  • Forum Institut für Managment, 2012, 2013

  • BayPatentallianz, 2013

  • Global IP Convention, 2013

  • Innovationship, 2013

Mitgliedschaften:

  • Deutsch-Indische Juristenvereinigung (DIJV) e.V. (Präsident)

  • Deutsch-Indisches Netzwerk (InDe-Network) e.V. (Präsident)

  • Deutscher Anwalt Verein (DAV) e.V. (Mitglied)

  • Gesellschaft für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), (Mitglied)

  • AGEM (Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum und Medien beim DAV (Mitglied)

  • Deutsch-Indische Gesellschaft (DIG) e.V. (Mitglied)

Auszeichnungen:

  • Auszeichnung: Karlheinz-Quack-Preis in 2010 (Dissertation)

  • Auszeichnung: Soldan Kanzlei-Gründerpreis 2012 (Drittbeste Kanzleigründung in den Jahren 2008 bis 2010)

  • Absolventenpreis der Humboldt-Universität zu Berlin (beste LL.M. Arbeit)

 

Tim Schulz

Rechtsanwalt

Vita:

  • Studium an der Christian-Albrecht-Universität zu Kiel

  • Referendariat in Berlin und London

  • Lehrbeauftragter für „Urheberrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Wettbewerbsrecht“ an der Beuth Hochschule

Schwerpunkte:

  • Persönlichkeits- und Presserecht

  • Datenschutz- und Medienrecht

  • Urheberrecht

  • Bild- und Fotografenrecht

  • Wettbewerbsrecht

  • IT-Recht

Fremdsprachen:

  • Englisch

Publikationen (Auswahl):

  • „Die Rechtsprechung zu den Onlinearchiven“, AfP

  • „Update: Die neue Rechtsprechung zu den Onlinearchiven“, AfP

Vorträge und Seminare (Auswahl):

  • Regelmäßige Seminare zu „Arbeitnehmerdatenschutz“, „Patientendatenschutz“ und „Einführung von EDV-Systemen“ für verschiedene Unternehmen

  • Lehrbeauftragter an der Beuth Hochschule

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtschutz und Urheberrecht e.V., GRUR

  • Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik, DGRI

  • Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologierecht im Deutschen Anwaltsverein, davit

  • Berliner Anwaltsverein

 

Verteidigung im Strafverfahren

Die technischen und juristischen Besonderheiten im Bereich des Cybermobbings und des gewerblichen Rechtsschutzes verlangen besondere Fachkenntnisse. Wir sind ihr kompetenter Ansprechpartner und spezialisiert auf die Probleme, die sich in diesem Bereich für Unternehmen stellen.

Sie haben Ihre Meinung geäußert und werden nun strafrechtliche belangt? Sie sind Beschuldigter  oder Angeklagter in einem Strafverfahren in dem es um die Verletzung von Persönlichkeitsrrchten eine Abmahnung erhalten oder sehen sich einer einstweiligen Verfügung oder einer gerichtlichen Klage ausgesetzt?

Konkrete Dienstleistung

Neben der zivilrechtlichen Beratung und Vertretung vertreten und verteidigen wir Sie auch in strafrechtlichen Ermittlungs- und Gerichtsverfahren.

Ihre Vorteile

Objektive, fachlich fundierte Beurteilung von Äußerungen, bildlichen Darstellungen und des Mobbing-Phänomens, ihrer rechtlichen Zulässigkeit und Beratung hinsichtlich des juristischen Vorgehens.

Qualifizierte, erfahrene Rechtsberatung zur Durchsetzung Ihrer Interessen

Kosten

Die Gebühren für unser Tätigwerden bestimmen sich nach den gesetzlichen Vorgaben. Ihre Kosten erläutern wir Ihnen gern im Einzelfall - fragen Sie uns!

 

News & More

Bundesarbeitsgericht: Keine Verwirkung eines Schmerzensgeldanspruchs…

In seinem Urteil vom 11.12.2014 entschied das Bundesarbeitsgericht... [more]

EuGH bestätigt Recht auf Vergessenwerden…

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Recht auf... [more]

BGH: Bewertungsportale müssen Geschädigtem keine…

Bundesgerichtshof verneint Auskunftsanspruch eines Geschädigten gegen Betreiber von... [more]
















Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 5

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 1

  kanzlei[at]cybermobbing24.de

Spamschutz: Welches Wort wird gesucht? Re**tsanwa*t



 

Beratung und Verteidigung

Die technischen und juristischen Besonderheiten im Bereich des Cybermobbings und des gewerblichen Rechtsschutzes verlangen besondere Fachkenntnisse. Wir sind ihr kompetenter Ansprechpartner und spezialisiert auf die Probleme, die sich in diesem Bereich für Unternehmen stellen. Sie haben eine Abmahnung erhalten oder sehen sich einer einstweiligen Verfügung oder einer gerichtlichen Klage ausgesetzt?

Konkrete Dienstleistung

Im Rahmen der anwaltlichen Erstberatung bieten wir eine fachliche Ersteinschätzung und beantworten Ihre Fragen bei klaren Kosten.

Dabei übernehmen wir auch Ihre Verteidigung vor Gericht.

Ihre Vorteile

Objektive, fachlich fundierte Beurteilung von Äußerungen, bildlichen Darstellungen und des Mobbing-Phänomens, ihrer rechtlichen Zulässigkeit und Beratung hinsichtlich des juristischen Vorgehens.

Erstberatung zur rechtlichen Einschätzung der Situation.

Kostenobergrenze, unabhängig vom Streitwert.

Qualifizierte, erfahrene Rechtsberatung zur Durchsetzung Ihrer Interessen

Kosten

Klare Kostenobergrenze durch einen Festpreis für die Erstberatung.

 

News & More

Bundesarbeitsgericht: Keine Verwirkung eines Schmerzensgeldanspruchs…

In seinem Urteil vom 11.12.2014 entschied das Bundesarbeitsgericht... [more]

EuGH bestätigt Recht auf Vergessenwerden…

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Recht auf... [more]

BGH: Bewertungsportale müssen Geschädigtem keine…

Bundesgerichtshof verneint Auskunftsanspruch eines Geschädigten gegen Betreiber von... [more]
















Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 5

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 1

  kanzlei[at]cybermobbing24.de

Spamschutz: Welches Wort wird gesucht? Re**tsanwa*t



 

Verteidigung gegen einstweilige Verfügung / Klage

Die technischen und juristischen Besonderheiten des Cybermobbings verlangen besondere Fachkenntnisse. Wir sind ihr kompetenter Ansprechpartner in jedem Fall des Mobbings am Arbeitsplatz. Wir unterstützen Sie auf vielfältige Weise und setzen Ihre Rechte gegenüber Dritten durch.

Konkrete Dienstleistung

Wir beraten und verteidigen Sie Autor, wenn Sie bereits Adressat einer einstweiligen Verfügung oder Beklagter im Gerichtsverfahren sind. Hier ist schnelles Handeln geboten um Ihre Rechte zu wahren - reagieren Sie! Wir verteidigen Sie und Ihre Rechte vor Gericht.

Ihre Vorteile

Objektive, fachlich fundierte Beurteilung von Äußerungen, bildlichen Darstellungen und des Mobbing-Phänomens, ihrer rechtlichen Zulässigkeit und Beratung hinsichtlich des juristischen Vorgehens.

Erstberatung zur rechtlichen Einschätzung der Situation.

Kostenobergrenze, unabhängig vom Streitwert.

Qualifizierte, erfahrene Rechtsberatung zur Durchsetzung Ihrer Interessen

Kosten

Die Gebühren für unsere Dienstleistungen berechnen sich grundsätzlich nach dem Streitwert, d.h. der Bedeutung des Streitgegenstandes. Der Streitwert wird geschätzt, wenn der Wert der Sache – anders als etwa bei Zahlungsklagen – nicht eindeutig zu berechnen ist, wie dies bei Unterlassungsansprüchen wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung regelmäßig der Fall ist. Die existierende Rechtsprechung bietet hier Anhaltspunkte für eine Schätzung. Nicht immer setzte der Abmahnende den Streitwert neutral an diesen Zahlen orientiert an. In manchen Fällen kann auch eine Honorarvereinbarung sinnvoller und in außergerichtlichen Verfahren für Sie kostengünstiger sein. Im gerichtlichen Verfahren hat grundsätzlich der Unterlegene die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

Wir erörtern Ihnen gerne die Gebühren und das mögliche Kostenrisiko im Einzelfall.

 

News & More

Bundesarbeitsgericht: Keine Verwirkung eines Schmerzensgeldanspruchs…

In seinem Urteil vom 11.12.2014 entschied das Bundesarbeitsgericht... [more]

EuGH bestätigt Recht auf Vergessenwerden…

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Recht auf... [more]

BGH: Bewertungsportale müssen Geschädigtem keine…

Bundesgerichtshof verneint Auskunftsanspruch eines Geschädigten gegen Betreiber von... [more]
















Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 5

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 1

  kanzlei[at]cybermobbing24.de

Spamschutz: Welches Wort wird gesucht? Re**tsanwa*t



 

Anwaltliche Erstberatung

Die technischen und juristischen Besonderheiten im Bereich des Cybermobbings und des gewerblichen Rechtsschutzes verlangen besondere Fachkenntnisse. Wir sind ihr kompetenter Ansprechpartner und spezialisiert auf die Probleme, die sich in diesem Bereich für Unternehmen stellen. Sie haben eine Abmahnung erhalten oder sehen sich einer einstweiligen Verfügung oder einer gerichtlichen Klage ausgesetzt?

Konkrete Dienstleistung

Im Rahmen der anwaltlichen Erstberatung bieten wir eine fachliche Ersteinschätzung und beantworten Ihre Fragen bei klaren Kosten.

Ihre Vorteile

Objektive, fachlich fundierte Beurteilung von Äußerungen, bildlichen Darstellungen und des Mobbing-Phänomens, ihrer rechtlichen Zulässigkeit und Beratung hinsichtlich des juristischen Vorgehens.

Erstberatung zur rechtlichen Einschätzung der Situation.

Kostenobergrenze, unabhängig vom Streitwert.

Qualifizierte, erfahrene Rechtsberatung zur Durchsetzung Ihrer Interessen.

Kosten

Klare Kostenobergrenze durch einen Festpreis für die Erstberatung.

 

Dienstleistungen

News & More

Bundesarbeitsgericht: Keine Verwirkung eines Schmerzensgeldanspruchs…

In seinem Urteil vom 11.12.2014 entschied das Bundesarbeitsgericht... [more]

EuGH bestätigt Recht auf Vergessenwerden…

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Recht auf... [more]

Neue Studie "Mobbing und Cybermobbing"…

Das Bündnis gegen Cybermobbing hat eine neue Studie... [more]
















Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 5

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 1

  kanzlei[at]cybermobbing24.de

Spamschutz: Welches Wort wird gesucht? Re**tsanwa*t



Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

 A.   Name und Anschrift des Verantwortlichen

 1. Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO):

Rechtsanwalt Dr. Oliver Sascha Hartmann

Kurfürstendamm 186

10707 Berlin

E-Mail: kanzlei (at) cybermobbing24.de

(vollständige Kontaktangaben finden Sie bitte in unserem Impressum).

 2.  Datenschutzbeauftragter

 Ein Datenschutzbeauftragter wurde nicht bestellt; eine Bestellpflicht besteht nicht.

 B. Allgemeines zur Datenverarbeitung

 1.     Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

2.     Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.     Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Wenn wir im Rahmen einer Interessenabwägung Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unseres überwiegenden berechtigten Interesses verarbeiten, haben Sie das jederzeitige Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen diese Verarbeitung Widerspruch mit Wirkung für die Zukunft einzulegen. Machen Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch, beenden wir die Verarbeitung der betroffenen Daten. Eine Weiterverarbeitung bleibt aber vorbehalten, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

Sie haben ferner die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

C.   Rechte der betroffenen Personen

 Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO),
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),
  • Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO),
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen insoweit erfüllt sind.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden für den nicht-öffentlichen Bereich finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

 D.   Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

 1.     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten im apache combined log format, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität, Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit zu gewährleisten:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite/Unterseite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Internet-Service-Provider des Nutzers.

 2.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

4.     Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Danach werden diese Logfiles gelöscht oder anonymisiert gespeichert, ein Personenbezug ist nach diesem Zeitpunkt nicht mehr gegeben. Wir speichern diese Daten als pseudonymisierte Daten, eine tatsächliche Zuordnung zu einer natürlichen Person kann und wird von uns regelmäßig nicht vorgenommen; nur im Falle eines konkreten Verdachts einer über die Webseite ausgeübten Straftat erfolgt eine weitergehende Speicherung und Weitergabe an die Strafermittlungsbehörde.

5.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Sie haben im Übrigen die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

E.   E-Mail-Kontakt und Kontaktformular

1.     Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name, Ihre Telefonnummer und sonst mitgeteilten Daten) erhoben. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet.

Pflichtangaben für das Kontaktformular sind allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird unter anderem verwendet, um Sie persönlich ansprechen und Ihr Anliegen besser bearbeiten zu können.

2.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.     Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Soweit ein Vertrag zustande gekommen ist, sind wir aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Adresse-, Zahlungs- und Mandantendaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach zwei Jahren eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d.h. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt.

Sie haben im Übrigen die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

F.    Verwendung von Cookies

1.     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

 (1)   Bei Ihrer Nutzung unserer Website werden Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Dabei werden keine personenbezogenen Daten erfasst.

 (2)   Arten von Cookies: Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

a)  Sog. Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Damit lässt sich erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben.

b)  Sog. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

c) Weiterhin setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe dazu Ziff. J.).

(3)   Deaktivierungsmöglichkeit im Browser

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihre Browser-Einstellung jedoch entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z.B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

2.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

4.     Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

 Sie haben im Übrigen die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

 G.  Nutzung der Kommentar-Funktionen

1.     Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Auf unserer Webseite veröffentlichen wir verschiedene Beiträge zu Themen rund um unsere Tätigkeiten. Ihr Kommentar wird mit Ihrem angegebenen Nutzernamen bei dem Beitrag veröffentlicht. Wir empfehlen, ein Pseudonym statt Ihres Klarnamens zu verwenden. Die Angabe von Nutzernamen und E-Mail-Adresse ist erforderlich, alle weiteren Informationen sind freiwillig. Wenn Sie einen Kommentar abgeben, speichern wir weiterhin Ihre IP-Adresse, die wir nach einer Woche löschen. Die Speicherung ist für uns erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung widerrechtlicher Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls ein Dritter Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollte. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung nicht geprüft. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, wenn sie von Dritten als rechtswidrig beanstandet werden.

2.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und f DS-GVO.

3.     Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Kommentare werden gespeichert und verbleiben auf meiner Website, bis der kommentierte Inhalt vollständig gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen gelöscht werden müssen (z.B. beleidigende Kommentare).

Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Sie haben im Übrigen die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

 H.   Google Web Fonts

1.     Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Unsere Webseite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten sogenannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Da die Server von Google in der Regel in den USA sitzen, werden personenbezogenen Daten daher in ein Drittland übertragen und dort gespeichert. Diese personenbezogenen Daten werden unter dem EU-US Privacy Shield auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission in die USA übermittelt. Das Zertifikat können Sie hier abrufen.

Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

2.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Web Fonts im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.     Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Google Fonts ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Sie haben die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

I.       Einsatz von Google Analytics

1.     Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Die Nutzung umfasst die Betriebsart „Universal Analytics“. Hierdurch ist es möglich, Daten, Sitzungen und Interaktionen über mehrere Geräte hinweg einer pseudonymen User-ID zuzuordnen und so die Aktivitäten eines Nutzers geräteübergreifend zu analysieren.

Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um eine IP-Anonymisierung erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://policies.google.com/?hl=de.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Der Empfänger der erhobenen Daten ist Google. Die personenbezogenen Daten werden unter dem EU-US Privacy Shield auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission in die USA übermittelt. Das Zertifikat können Sie hier abrufen.

Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001. Nutzerbedingungen: http://www.google.com/analytics/terms/de.html, Übersicht zum Datenschutz: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html, sowie die Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

2.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.     Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de herunterladen und installieren. Opt-Out-Cookies verhindern die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website. Um die Erfassung durch Universal Analytics über verschiedene Geräte hinweg zu verhindern, müssen Sie das Opt-Out auf allen genutzten Systemen durchführen. Wenn Sie hier klicken, wird das Opt-Out-Cookie gesetzt: Google Analytics deaktivieren

J.    Einsatz und Verwendung von Shariff

1.     Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wir haben auf dieser Internetseite die Komponente Shariff integriert. Die Shariff-Komponente stellt Social-Media-Buttons zur Verfügung, die datenschutzkonform sind. Shariff wurde für die deutsche Computerzeitschrift c't entwickelt und wird über die GitHub, Inc. publiziert.

Entwickler der Komponente ist GitHub, Inc. 88 Colin P. Kelly Junior Street, San Francisco, CA 94107, USA.

Üblicherweise übertragen die von den sozialen Netzwerken bereitgestellten Button-Lösungen bereits dann personenbezogene Daten an das jeweilige soziale Netzwerk, wenn ein Nutzer eine Internetseite besucht, in welche ein Social-Media-Button integriert wurde. Durch die Nutzung der Shariff-Komponente werden erst dann personenbezogene Daten an soziale Netzwerke übermittelt, wenn der Besucher einer Internetseite aktiv einen der Social-Media-Buttons betätigt. Weitere Informationen zur Shariff-Komponente werden von der Computerzeitschrift c't unter http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutz-und-Social-Media-Der-c-t-Shariff-ist-im-Einsatz-2470103.html  bereitgehalten.

Soweit wir in dieser Datenschutzerklärung die Datenverarbeitung durch die Social-Media-Buttons Twitter, Facebook, Google+, und XING erläutern, wird die Datenverarbeitung insoweit durch Shariff-Komponente modifiziert.

Der Einsatz der Shariff-Komponente hat den Zweck, die personenbezogenen Daten der Besucher unserer Internetseite zu schützen und uns gleichzeitig zu ermöglichen, eine Button-Lösung für soziale Netzwerke auf dieser Internetseite zu integrieren.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von GitHub können unter https://help.github.com/articles/github-privacy-policy/  abgerufen werden.

2.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Einsatz von Shariff erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.     Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

K.   Einsatz und Verwendung von Twitter

1.     Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wir haben auf dieser Internetseite Komponenten von Twitter integriert. Twitter ist ein multilingualer öffentlich zugänglicher Mikroblogging-Dienst, auf welchem die Nutzer sogenannte Tweets, also Kurznachrichten, die auf 280 Zeichen begrenzt sind, veröffentlichen und verbreiten können. Diese Kurznachrichten sind für jedermann, also auch für nicht bei Twitter angemeldete Personen abrufbar. Die Tweets werden aber auch den sogenannten Followern des jeweiligen Nutzers angezeigt. Follower sind andere Twitter-Nutzer, die den Tweets eines Nutzers folgen. Ferner ermöglicht Twitter über Hashtags, Verlinkungen oder Retweets die Ansprache eines breiten Publikums.

Betreibergesellschaft von Twitter ist die Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Twitter-Komponente (Twitter-Button) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Twitter-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Twitter-Komponente von Twitter herunterzuladen. Weitere Informationen zu den Twitter-Buttons sind unter https://about.twitter.com/de/resources/buttons abrufbar. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Twitter Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Zweck der Integration der Twitter-Komponente ist es, unseren Nutzern eine Weiterverbreitung der Inhalte diese Internetseite zu ermöglichen, diese Internetseite in der digitalen Welt bekannt zu machen und unsere Besucherzahlen zu erhöhen.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist, erkennt Twitter mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Twitter-Komponente gesammelt und durch Twitter dem jeweiligen Twitter-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Twitter-Buttons, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Twitter-Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von Twitter gespeichert und verarbeitet.

Twitter erhält über die Twitter-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Twitter-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Twitter von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Twitter-Account ausloggt.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Twitter sind unter https://twitter.com/privacy?lang=de abrufbar.

2.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Einsatz von Twitter erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.       Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Möchten Sie sichergehen, dass keine Daten von Ihnen bei Twitter gespeichert werden, betätigen Sie auf unserer Internetseite nicht den integrierten Twitter-Button und loggen Sie sich vor Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Twitter-Account aus.

Da der Plug-in-Anbieter die Datenerhebung u.a. über Cookies vornimmt, empfehlen wir Ihnen, über die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers alle Cookies zu löschen.

Ihnen steht gegenüber Twitter ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile durch Twitter zu. Sie haben im Übrigen gegenüber uns die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

 L.    Einsatz und Verwendung von Google+

1.     Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite als Komponente die Google+ Schaltfläche integriert. Google+ ist ein sogenanntes soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Google+ ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Google+ ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google+ Schaltfläche integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google+ Schaltfläche veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Google+ Schaltfläche von Google herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Genauere Informationen zu Google+ sind unter https://developers.google.com/+/ abrufbar.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Google+ eingeloggt ist, erkennt Google mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Google+ Schaltfläche gesammelt und durch Google dem jeweiligen Google+-Account der betroffenen Person zugeordnet.

Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Google+-Buttons und gibt damit eine Google+1 Empfehlung ab, ordnet Google diese Information dem persönlichen Google+-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten. Google speichert die Google+1-Empfehlung der betroffenen Person und macht diese in Übereinstimmung mit den von der betroffenen Person diesbezüglich akzeptierten Bedingungen öffentlich zugänglich. Eine von der betroffenen Person auf dieser Internetseite abgegebene Google+1-Empfehlung wird in der Folge zusammen mit anderen personenbezogenen Daten, wie dem Namen des von der betroffenen Person genutzten Google+1-Accounts und dem in diesem hinterlegten Foto in anderen Google-Diensten, beispielsweise den Suchmaschinenergebnissen der Google-Suchmaschine, dem Google-Konto der betroffenen Person oder an sonstigen Stellen, beispielsweise auf Internetseiten oder im Zusammenhang mit Werbeanzeigen, gespeichert und verarbeitet. Ferner ist Google in der Lage, den Besuch auf dieser Internetseite mit anderen bei Google gespeicherten personenbezogenen Daten zu verknüpfen. Google zeichnet diese personenbezogenen Informationen ferner mit dem Zweck auf, die unterschiedlichen Dienste von Google zu verbessern oder zu optimieren.

Die personenbezogenen Daten werden unter dem EU-US Privacy Shield auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission in die USA übermittelt. Das Zertifikat können Sie hier abrufen.

Google erhält über die Google+-Schaltfläche immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Google+ eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Google+-Schaltfläche anklickt oder nicht.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden. Weitere Hinweise von Google zur Google+1-Schaltfläche können unter https://developers.google.com/+/web/buttons-policy abgerufen werden.

2.     Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Einsatz von Google+ erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.     Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Ist eine Übermittlung dieser Informationen an Google+ von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Google+-Account ausloggt und auf unserer Internetseite nicht der integrierte Goolge+-Button bestätigt wird.

Da der Plug-in-Anbieter die Datenerhebung u.a. über Cookies vornimmt, empfehlen wir Ihnen, über die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers alle Cookies zu löschen.

Ihnen steht gegenüber Google+ ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile durch Google+ zu. Sie haben im Übrigen gegenüber uns die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

 M.  Einsatz und Verwendung von Facebook

1.     Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wir haben auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.

Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht.

Die personenbezogenen Daten werden unter dem EU-US Privacy Shield auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission in die USA übermittelt. Das Zertifikat können Sie hier abrufen: https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

2.       Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Einsatz von Facebook erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.       Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Ist eine Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt und auf unserer Internetseite nicht der integrierte Facebook-Button bestätigt wird.

Da der Plug-in-Anbieter die Datenerhebung u.a. über Cookies vornimmt, empfehlen wir Ihnen, über die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers alle Cookies zu löschen.

Ihnen steht gegenüber Facebook ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile durch Facebook zu. Sie haben im Übrigen gegenüber uns die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

N.   Einsatz und Verwendung von XING

1.           Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wir haben auf dieser Internetseite Komponenten von Xing integriert. Xing ist ein Internetbasiertes soziales Netzwerk, das die Konnektierung der Nutzer mit bestehenden Geschäftskontakten sowie das Knüpfen von neuen Businesskontakten ermöglicht. Die einzelnen Nutzer können bei Xing ein persönliches Profil von sich anlegen. Unternehmen können beispielsweise Unternehmensprofile erstellen oder Stellenangebote auf Xing veröffentlichen.

Betreibergesellschaft von Xing ist die XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Xing-Komponente (Xing-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Xing-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Xing-Komponente von Xing herunterzuladen. Weitere Informationen zum den Xing-Plug-Ins können unter https://dev.xing.com/plugins abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Xing Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Xing eingeloggt ist, erkennt Xing mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Xing-Komponente gesammelt und durch Xing dem jeweiligen Xing-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Xing-Buttons, beispielsweise den „Share“-Button, ordnet Xing diese Information dem persönlichen Xing-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Xing erhält über die Xing-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Xing eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Xing-Komponente anklickt oder nicht.

Die von Xing veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.xing.com/privacy abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Xing. Ferner hat Xing unter https://www.xing.com/app/share?op=data_protection Datenschutzhinweise für den Xing-Share-Button veröffentlicht.

2.       Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Einsatz von XING erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.       Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Ist eine Übermittlung dieser Informationen an Xing von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Xing-Account ausloggt und auf unserer Internetseite nicht der integrierte Xing-Button bestätigt wird.

Da der Plug-in-Anbieter die Datenerhebung u.a. über Cookies vornimmt, empfehlen wir Ihnen, über die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers alle Cookies zu löschen.

Ihnen steht gegenüber Xing ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile durch Xing zu. Sie haben im Übrigen gegenüber uns die in Ziff. C dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte.

Haftungsausschluss (Disclaimer)

1. Inhalt des Onlineangebotes:
KMU Anwaltskanzlei (im Folgenden Autor) übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Insbesondere ersetzen die bereit gestellten Informationen keine Rechtsberatung. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt. Der Autor behält es sich zudem ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder die gesamte Webseite ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Für die Inhalte, die von Dritten dem Seitenbetreiber zugesandt worden sind, ist allein der Ersteller des Inhalts verantwortlich, es sei denn, die Rechtswidrigkeit des Inhalts war objektiv offensichtlich erkennbar und dem Seitenbetreiber kann Vorsatz zu Last gelegt werden. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden diese Inhalte umgehend entfernt.

2. Verweise und Links:
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Im übrigen erfolgt die Verlinkung mit keinerlei Absicht fremden Wettbewerb zu fördern.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht:
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind. Die auf dieser Webseite erstellten Werke sind auch durch nationale Urhebergesetze und internationale Urheberrechtsverträge geschützt. Dies gilt insbesondere das Layout/Design der Webseite und alle auf der Webseite veröffentlichten Texte. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung von Dr. Oliver-Sascha Hartmann. Verletzungen des Urhebergesetzes ziehen zivilrechtliche und strafrechtliche Folgen nach sich. Der Betreiber der Webseite ist bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Urheber der auf der Webseite gezeigten Fotos finden sich unter Fotonachweise.

4. Datenschutz:
Näheres zum Datenschutz finden Sie hier.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses, Gerichtsstand und anwendbares Recht:
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Der Gerichtsstand ist Deutschland/Berlin, es sei denn, eine solche Gerichtsstandsvereinbarung ist im Einzelfall rechtlich nicht zulässig. Soweit im rechtlich zulässigen Bereich, ist für jede Streitigkeit im Bezug auf diese Webseite ausschließlich das deutsche Recht anzuwenden.

texte offbilder on

Internet-Mobbing durch Texte

Soziale Netzwerke sind kein rechtsfreier Raum! Ihre Breitenwirkung ist enorm, doch auch gegen diese bestehen rechtliche Schritte. 

   

News & More

  • 1
  • 2
  • 3

BGH: Beseitigungspflichten bei Weiterverbreitung von…

Werden unwahre Tatsachen im Internet behauptet, muss der... [more]

Youngdata.de ist online (16/04/2015)

Das neue Datenschutz-Informationsportal für Jugendliche www.youngdata.de – betrieben... [more]

BGH: Unternehmen muss auch scharfe…

In einem neuen Urteil hat der Bundesgerichtshof festgestellt... [more]

Neue Regelungen bieten vereinfachten Opferschutz…

Die im Sommer 2013 verabschiedeten neuen Regelungen zum... [more]

LG Frankfurt: Verbreitung von Intimfotos…

Das Landgericht Frankfurt hat entschieden, dass die Verbreitung... [more]

Bundesarbeitsgericht: Keine Verwirkung eines Schmerzensgeldanspruchs…

In seinem Urteil vom 11.12.2014 entschied das Bundesarbeitsgericht... [more]

EuGH bestätigt Recht auf Vergessenwerden…

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Recht auf... [more]

DIVSI veröffentlicht "Entscheider-Studie zu Vertrauen…

Das Deutsche Institut für Vertrauen und Sicherheit im... [more]

BGH: Bewertungsportale müssen Geschädigtem keine…

Bundesgerichtshof verneint Auskunftsanspruch eines Geschädigten gegen Betreiber von... [more]
















Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 5

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 1

  kanzlei[at]cybermobbing24.de

Spamschutz: Welches Wort wird gesucht? Re**tsanwa*t

Ehrverletzende Äußerungen in sozialen Netzwerken müssen nicht geduldet werden. Sie sind genauso wenig erlaubt wie in der analogen Welt - einzig ihre Verbreitung ist schneller und vielfältiger, wodurch ihre Gefährdungswirkung weitaus höher ist. Deswegen ist ein Vorgehen häufig sinnvoll und notwendig.

Gleichzeitig ist nicht jede negative Meinungsäußerung eine ehrverletzende Äußerung gegen die ein juristisches Vorgehen möglich ist. Werden Äußerungen über Personen getätigt, so sind die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen mit den Rechten des Äußernden, insbesondere der Meinungs- und Pressefreiheit (Art. 5 I des Grundgesetzes) gegeneinander abzuwägen. Bei Unternehmen spielt zudem das sog. Recht auf den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb eine wichtige Rolle.  Grundsätzlich wird der Meinungs- und Pressefreiheit dabei ein sehr hoher Stellenwert eingeräumt. Unter bestimmten Voraussetzungen ist dem Schutz der Rechte des Adressaten aber Vorrang einzuräumen. So z. B. wenn es sich bei den streitgegenständlichen Äußerungen um sog. Formal- oder Schmähkritiken handelt, wenn die Privat- und insbesondere die Intimsphäre betroffen ist oder unwahre Tatsachenbehauptung aufgestellt wurden. Insoweit ist auch die Einordnung der Äußerung als Meinung oder Tatsachenbehauptung von großer Bedeutung. Es ist im Einzelfall abzuwägen, wie die konkrete Äußerung einzuordnen ist, welche Mittel zur Verfügung stehen und wie ihre jeweiligen Erfolgsaussichten – auch unter Berücksichtigung des jeweils genutzten Verbreitungsmediums – sind.

Rechtliche Aspekte

Dabei können die Äußerungen gegen verschiedene Rechte des Betroffenen verstoßen:

Die zentralen Ansprüche auf Beseitigung und Unterlassen einer ehrverletzenden Äußerung ergeben sich aus dem in Art. 2 I i.V.m. 1 I GG geschützten allgemeinen Persönlichkeitsrecht, kurz APR. Diese Ansprüche sind primär gegen den Verfasser als Störer selbst geltend zu machen; können aber – häufig schneller – unter weiteren Voraussetzungen auch gegen den Forumsbetreiber durchgesetzt werden.

   
texte offbilder on

Cybermobbing mit Hilfe von Bildern

Ein Bild ist schnell in einem sozialen Netzwerk hochgeladen, gepostet und verbreitet - doch ist die Verbreitung auch rechtmäßig?

   

News & More

  • 1
  • 2
  • 3

BGH: Beseitigungspflichten bei Weiterverbreitung von…

Werden unwahre Tatsachen im Internet behauptet, muss der... [more]

Youngdata.de ist online (16/04/2015)

Das neue Datenschutz-Informationsportal für Jugendliche www.youngdata.de – betrieben... [more]

BGH: Unternehmen muss auch scharfe…

In einem neuen Urteil hat der Bundesgerichtshof festgestellt... [more]

Neue Regelungen bieten vereinfachten Opferschutz…

Die im Sommer 2013 verabschiedeten neuen Regelungen zum... [more]

LG Frankfurt: Verbreitung von Intimfotos…

Das Landgericht Frankfurt hat entschieden, dass die Verbreitung... [more]

Bundesarbeitsgericht: Keine Verwirkung eines Schmerzensgeldanspruchs…

In seinem Urteil vom 11.12.2014 entschied das Bundesarbeitsgericht... [more]

EuGH bestätigt Recht auf Vergessenwerden…

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Recht auf... [more]

DIVSI veröffentlicht "Entscheider-Studie zu Vertrauen…

Das Deutsche Institut für Vertrauen und Sicherheit im... [more]

BGH: Bewertungsportale müssen Geschädigtem keine…

Bundesgerichtshof verneint Auskunftsanspruch eines Geschädigten gegen Betreiber von... [more]
















Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 5

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 1

  kanzlei[at]cybermobbing24.de

Spamschutz: Welches Wort wird gesucht? Re**tsanwa*t

Auch Fotos und Videos die vermeintlich „zum Spaß“ und „zur Belustigung“ anderer hochgeladen werden, können den Dargestellten in seinen Persönlichkeitsrechten treffen. Dabei gilt – mit den gesetzlichen Ausnahmen – das Recht am eigenen Bild, d.h. dass keiner Bilder von anderen veröffentlichen darf, wenn der Abgebildete der Veröffentlichung nicht zugestimmt hat. Die Veröffentlichung ist weder erlaubt weil sie „online“ geschieht, noch weil sie „unter Freunden“ stattfindet. Soziale Netzwerke lassen die Nutzer gerne die Grenzen von Privatheit verwischen. Wegen der extremen Verbreitungswirkung und –Geschwindigkeit ist ein Vorgehen häufig sinnvoll und notwendig. Da es auch im Bildrecht Ausnahmen vom Recht am eigenen Bild gibt, ist im Einzelfall abzuwägen, wie die konkrete Veröffentlichung einzuordnen ist, welche rechtlichen und praktischen Mittel zur Verfügung stehen und wie ihre jeweiligen Erfolgsaussichten sind.

 

Rechtliche Aspekte

Dabei können die veröffentlichten Bilder gegen verschiedene Rechte verstoßen:

Die zentralen Ansprüche auf Beseitigung und Unterlassung von unzulässigen Bildveröffentlichungen kommen aus § 22 KUG, der das verfassungsrechtlich geschützte Recht am eignen Bild konkretisiert in Verbindung mit §§ 823, 1004 BGB. Daneben können weitergehende Ansprüche aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht bestehen. Sie sind primär gegen denjenigen durchzusetzen, der als sog. Störer das Bild veröffentlicht, d.h. online gestellt hat. Daneben kann ein Beseitigungsanspruch aber – häufig schneller – unter weiteren Voraussetzungen auch gegen den Forumsbetreiber durchgesetzt werden.

Daneben können durch die Bildveröffentlichung auch Urheberrechte verletzt werden. Das Veröffentlichungs- und das Vervielfältigungsrecht stehen ebenso wie das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung dem Urheber zu. Es kann aber von diesem auf Dritte übertragen werden. So kann auch der Dargestellte oder ein Dritter in der Position sein, Unterlassungsansprüche aus dem Urhebergesetz geltend zu machen.

   

MOBBING TÄTER

Mobbing wird heute von unterschiedlichsten Tätern begangen - oder diesen vorgeworfen. Nicht immer ist der Vorwurf des Mobbing berechtigt!

 

Grundsätzlich wird der Meinungs- und Pressefreiheit dabei ein sehr hoher Stellenwert eingeräumt. Unter bestimmten Voraussetzungen ist dem Schutz der Rechte des Adressaten aber Vorrang einzuräumen. So z. B. wenn es sich bei den streitgegenständlichen Äußerungen um sog. Formal- oder Schmähkritiken handelt, wenn die Privat- und insbesondere die Intimsphäre betroffen ist oder unwahre Tatsachenbehauptung aufgestellt wurden. Insoweit ist auch die Einordnung der Äußerung als Meinung oder Tatsachenbehauptung von großer Bedeutung.

Für Unternehmen und Selbstständige geht es dabei häufig um mehr als die Schädigung ihres Rufes – sie befürchten wirtschaftliche Folgen, wie den Verlust von Kunden, die Versagung von Krediten und schlechtere Konditionen am Markt. Ein entsprechendes Verhalten kann durch zivilrechtliche und strafrechtliche Maßnahmen verboten und sanktioniert werden.

Die spezialgesetzlichen Regelungen und die dazu ergangene Rechtsprechung ist vielfältig. Ein vom Betroffenen unerwünschtes Verhalten ist dabei nicht immer rechtswidrig. Selbst wenn der Unterlassungsanspruch an sich besteht, kann der geltend gemachte Schadensersatzanspruch oder die in Rechnung gestellten Rechtsanwaltskosten unbegründet sein.

Wir unterstützen Sie als kompetenter Ansprechpartner, beraten Sie hinsichtlich Ihrer rechtlichen und technischen Möglichkeiten und setzen Ihre Interessen durch.

 

News & More

Bundesarbeitsgericht: Keine Verwirkung eines Schmerzensgeldanspruchs…

In seinem Urteil vom 11.12.2014 entschied das Bundesarbeitsgericht... [more]

EuGH bestätigt Recht auf Vergessenwerden…

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Recht auf... [more]

BGH: Bewertungsportale müssen Geschädigtem keine…

Bundesgerichtshof verneint Auskunftsanspruch eines Geschädigten gegen Betreiber von... [more]
















Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 5

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 1

  kanzlei[at]cybermobbing24.de

 
Spamschutz: Welches Wort wird gesucht? Re**tsanwa*t
 

Sie haben Ihre Meinung geäußert und sehen sich nun dem Vorwurf der Rufschädigung ausgesetzt? Sie haben Ihre Bewertung auf einer Bewertungsplattform abgegeben – nun wirft man Ihnen vor, ein Unternehmen zu schädigen?

Sie haben bereits eine Abmahnung erhalten oder sehen sich einer gerichtlichen Klage ausgesetzt? Hier ist Vorsicht geboten! Denn bleiben Sie hier untätig, setzen Sie sich einem erheblichen Prozessrisiko aus. So kann gegen Sie ein gerichtlicher Prozess geführt werden, der mit einem rechtskräftigen Titel endet und Sie einem deutlich höheren Kostenrisiko aussetzt. Unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungsverpflichtungserklärung, verpflichten Sie sich häufig zu mehr als sie rechtlich müssten. Damit setzen Sie sich auch einer hohen Vertragsstrafe im Falle einer Verletzung aus. Die vorformulierte Unterlassungsverpflichtungserklärung sollte daher im konkreten Einzelfall anwaltlich geprüft und ggf. modifiziert abgegeben werden.

Rechtliche Aspekte

Äußerungsrechte stehen meist im Spannungsfeld zwischen Meinungs-, Kommunikationsfreiheit auf der einen Seite und den Persönlichkeitsrechten und wirtschaftlichen Interessen der Genannten und Betroffenen.Niemand muss sich beleidigende und ehrverletzende Äußerungen über seine Person gefallen lassen. Gleichzeitig ist nicht jede negative Meinungsäußerung eine ehrverletzende Äußerung, gegen die ein juristisches Vorgehen möglich ist. Werden Äußerungen über Personen getätigt, so sind die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen mit den Rechten des Äußernden, insbesondere der Meinungs- und Pressefreiheit (Art. 5 I des Grundgesetzes) gegeneinander abzuwägen.

Beratung und Verteidigung

Die technischen und juristischen Besonderheiten des Cybermobbings verlangen besondere Fachkenntnisse. Wir sind ihr kompetenter Ansprechpartner in jedem Fall des Mobbings am Arbeitsplatz. Wir unterstützen Sie auf vielfältige Weise und setzen Ihre Rechte gegenüber Dritten durch.  

Konkrete Dienstleistung

Wir beraten und verteidigen Sie als Abgemahnter. Wir prüfen, ob die Abmahnung gerechtfertigt ist, beurteilen das Risiko Ihrer Optionen und zeigen Ihnen die möglichen und sinnvollen Verteidigungsschritte auf. Sind Sie verpflichtet eine Unterlassungsverpflichtungserklärung abzugeben, prüfen wir für Sie deren Umfang. Häufig werden vorformulierte Erklärungen vom Verletzten bewusst weit formuliert.

Dabei übernehmen wir auch Ihre Verteidigung vor Gericht.

Ihre Vorteile

Objektive, fachlich fundierte Beurteilung von Äußerungen, bildlichen Darstellungen und des Mobbing-Phänomens, ihrer rechtlichen Zulässigkeit und Beratung hinsichtlich des juristischen Vorgehens.

Erstberatung zur rechtlichen Einschätzung der Situation.

Kostenobergrenze, unabhängig vom Streitwert.

Qualifizierte, erfahrene Rechtsberatung zur Durchsetzung Ihrer Interessen

Kosten

Die Gebühren für unsere Dienstleistungen berechnen sich grundsätzlich nach dem Streitwert, d.h. der Bedeutung des Streitgegenstandes. Der Streitwert wird geschätzt, wenn der Wert der Sache – anders als etwa bei Zahlungsklagen – nicht eindeutig zu berechnen ist, wie dies bei Unterlassungsansprüchen wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung regelmäßig der Fall ist. Die existierende Rechtsprechung bietet hier Anhaltspunkte für eine Schätzung. Nicht immer setzte der Abmahnende den Streitwert neutral an diesen Zahlen orientiert an. In manchen Fällen kann auch eine Honorarvereinbarung sinnvoller und in außergerichtlichen Verfahren für Sie kostengünstiger sein. Im gerichtlichen Verfahren hat grundsätzlich der Unterlegene die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

Wir erörtern Ihnen gerne die Gebühren und das mögliche Kostenrisiko im Einzelfall.

 

News & More

Bundesarbeitsgericht: Keine Verwirkung eines Schmerzensgeldanspruchs…

In seinem Urteil vom 11.12.2014 entschied das Bundesarbeitsgericht... [more]

EuGH bestätigt Recht auf Vergessenwerden…

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Recht auf... [more]

BGH: Bewertungsportale müssen Geschädigtem keine…

Bundesgerichtshof verneint Auskunftsanspruch eines Geschädigten gegen Betreiber von... [more]
















Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 5

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 1

  kanzlei[at]cybermobbing24.de

Spamschutz: Welches Wort wird gesucht? Re**tsanwa*t



 

MOBBING OPFER

Mobbing trifft heutzutage vollkommen unterschiedliche Opfer in den verschiedensten Lebenssituationen – privat oder geschäftlich, prominent oder alltäglich.

 

Nicht jede Form des Mobbings ist derart gravierend, wohl aber kann Mobbing zu ernsthaften psychischen Problemen führen und die wirtschaftliche, familiäre oder soziale Existenz des Betroffenen bedrohen.

Mobbing kann gegen Opfer im Privatbereich, gegen Einzelpersonen im Berufsleben oder gegen Unternehmen gerichtet sein.

Im oberen Bereich haben wir Ihnen einige mögliche Betroffene von Mobbing aufgelistet. Klicken Sie auf die Links und erhalten Sie weitere Informationen zum spezifischen Mobbing und möglichen Tatorten. Außerdem finden Sie dort News zum Thema und einige unserer angebotenen Dienstleistungen.

 

So vielfältig wie sich der Begriff des Mobbings darstellt, desto unterschiedlich sind die betroffenen Personen. Mobbing trifft seine Opfer in unterschiedlichsten Lebensbereichen, mit quantitativ wie qualitativ unterschiedlicher Bedrohung und vielfältigster Wirkung. Dabei erreichten Berichte über Mobbing am Arbeitsplatz und unter Schülern sowie über Bewertungsportale eine gewisse Prominenz.

 

 

 

 

Impressum

Die Webseite cybermobbing24.de ist ein Angebot der KMU-Anwaltskanzlei:

KMU-Anwaltskanzlei
Inhaber: RA Dr. Oliver S. Hartmann, LL.M.
Kurfürstendamm 186
10707 Berlin
Tel: +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 5
Fax:+49 (0)30 / 33 00 60 60 - 1
E-Mail: kanzlei (at) cybermobbing24.de
Internet: www.kmu-kanzlei.de

Anbieter und inhaltlich Verantwortlicher der Webseite (§ 5 TMG, § 55 RStV):
Rechtsanwalt Dr. Oliver Sascha Hartmann (Kontakt s.o.).

Rechtsform
Einzelanwaltskanzlei des Herrn Rechtsanwalt Dr. Oliver Sascha Hartmann.

Umsatzsteueridentifikationsnummer (§ 27a UStG):
DE264264040

Berufsbezeichnung und zuständige Kammern:
Der Rechtsanwalt Dr. Oliver Sascha Hartmann ist nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und Mitglied der Rechtsanwaltskammer Berlin:

Littenstraße 10 D-10179 Berlin
Telefon: 030/30 69 31 0
Telefax: 030/ 30 69 31 99
www.rak-berlin.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechtsanwalt Dr. Oliver Sascha Hartmann unterliegt folgenden berufsrechtlichen Regelungen:

  • Bundesrechtsanwaltsordnung, BRAO
  • Berufsordnung der Rechtsanwälte, BORA
  • Fachanwaltsordnung, FAO
  • Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, RVG
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft
  • Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland EuRAG

Die Vorschriften sind einzusehen unter www.brak.de

Dr. Oliver Sascha Hartmann, LL.M. ist auch in England & Wales als Rechtsanwalt (sog. Solicitor) zugelassen. Er unterliegt damit zusätzlich der „Solicitors Regulation Authority“ und deren Aufsicht. Die Vorschriften der „Solicitors Regulation Authority“ finden Sie unter www.sra.org.uk. Die Vorschriften der „Law Society of England and Wales“ (Anwaltskammer von England und Wales), die das Vertretungsorgan der zugelassenen Rechtsanwälte in England und Wales darstellt sowie Informationen über Dr. Oliver Sascha Hartmann, LL.M. finden Sie unter www.lawsociety.org.uk.

Berufshaftpflichtversicherung:
Rechtsanwalt Dr. Oliver Sascha Hartmann führt eine Berufshaftpflichtversicherung bei der

  • Ergo Versicherung AG, Victoriaplatz 1 , 40198 Düsseldorf

Räumlicher Geltungsbereich des Versicherungschutzes:

  • gesamtes EU-Gebiet und Staaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum
  • Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit indischen Recht
  • Die Versicherung ist nur gültig für die in der Bundesrepublik Deutschland eingerichteten oder unterhaltenen Kanzleien und/oder Büros.

Versichungsumme für Vermögenschäden:

  • je Versicherungsfall 1.000.000 Euro, Jahreshöchstleistung 2.000.000 Euro. Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO

Copyright:
© Dr. Oliver S. Hartmann, LL.M. (Webseitenlayout, - struktur, -gliederung & sämtliche Texte).

Fotos (jeweils von links nach rechts):

© by

Startseite:Laura Jost (laurajost.com); iStock.com / rzoze19; iStock.com / ImagesbyTrista

Opferseiten/twitter-Banner: iStock.com / MachineHeadZ; iStock.com / alphaspirit; lightwavemedia / fotolia.com

Tatortseiten: iStock.com / rzoze19; Laura Jost (laurajost.com); Laura Jost (laurajost.com)

Täterseiten: iStock.com / Carol_Anne; Laura Jost (laurajost.com); iStock.com / ImagesbyTrista

Kontakt: Fridolin freudenfett (Peter Kuley) unter Lizenz Creative Commons: „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen", MH / fotolia.com: Fotos der Anwälte: Die Hoffotografen GmbH

Hinweis: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: www.ec.europa.eu/consumers/odr. Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit. Nationale Rechtschutzmöglichkeiten bleiben unberührt.

Es wird ferner darauf hingewiesen, dass für Streitigkeiten zwischen der Kanzlei
 und dem Mandanten zur Vermeidung eines Rechtsstreites die zuständige Rechtsanwaltskammer Berlin für Schlichtungen eine Schlichtungsstelle unterhält. 

Alternativ hierzu kann der Ombudsmann bei der Bundesrechtsanwaltskammer in Berlin mit der Bitte um Schlichtung angerufen werden. Voraussetzung für eine Schlichtung ist es, dass der zugrunde zu legende Streitwert nicht mehr als 15.000,00 Euro beträgt. 

Die Anschriften der alternativen Schlichtungsstellen lauten:

 Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft Berlin, 
Neue Grünstraße 17/18, 
10179 Berlin

, Ombudsmann Berlin, derzeitige Anschrift:

 Bundesrechtsanwaltskammer, 
Littenstraße 9, 
10179 Berlin.

bilddemoLorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.